Karriere

Der Schreinerberuf – ein abwechslungsreicher Beruf mit alter Tradition, aber auch mit modernsten Technologien und vielen Möglichkeiten für die Zukunftsplanung.

Das Naturprodukt Holz ist der wichtigste Werkstoff, um Möbelstücke, Inneneinrichtungen, Fenster, Türen und vieles mehr zu fertigen.

Der Beruf des Schreiners ist einer der ältesten Handwerke. Dennoch werden heute Pläne und Arbeitsschritte mit modernsten CAD-Programmen am Computer entwickelt. Diese Kombination ist besonders spannend. Letztlich steht aber immer noch der Mensch im Mittelpunkt: Kontakte zu Lieferanten, Kunden und Kolleginnen und Kollegen gestalten den Beruf äusserst vielfältig.

Termine zu Weiterbildung

Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse

Datum: 2024-10-17
Datum: [acf_date field='datum_von' date_format='j. F']
– 2024-10-19
- [acf_date field='datum_bis' date_format='j. F']

Zeitraum: Ganztags

Standort: Messe Basel
[add_calendar_button]
  • Kreatives Gestalten von individuellen Möbeln und Wohnlösungen
  • Traditionelles Handwerk mit modernen Techniken verbinden
  • Praxisnahe Ausbildung mit direktem Bezug zum Material Holz
  • Persönliche Entfaltung durch eigenständiges Arbeiten und Umsetzen eigener Ideen
  • Aussicht auf langfristige Berufsperspektiven und Weiterbildungs- möglichkeiten in einem stabilen Handwerksbereich
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen wie Möbelbau, Innenausbau und Restaurierung

Ausbildung

Die Ausbildung zum Schreiner vereint traditionelles Handwerk mit modernem Design. Wer Holz liebt und kreativ arbeiten möchte, findet hier seine Berufung.

Die Lehre zum Schreiner oder zur Schreinerin mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ ist eine anspruchsvolle Grundbildung mit sehr guten Anstellungs- und Weiterbildungs- perspektiven.

Die Ausbildung erfolgt an den drei Lernorten Betrieb, Berufsfachschule und überbetriebliches Kurszentrum. Zur Zeit bilden in der Deutschschweiz und im Tessin circa 2400 Unternehmen Lernende aus.

Weiterbildung

Wir Unterstützen Ihre berufliche Entwicklung

Nach der Ausbildung als Schreinerin oder Schreiner stehen den Berufsleuten viele Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Fachkräfte werden in der Branche stark nachgefragt. Die Zukunfstaussichten sind sehr gut.

Die Schreinerbranche ist eine innovative Branche, die mit sich ständig verändernden Anforderungen und Rahmenbedingungen flexibel umgeht. Dadurch besteht ein grosser Bedarf an qualifizierten Spezialisten und Kaderleuten.

Das Weiterbildungssystem VSSM/FRECEM nimmt die Bedürfnisse der Branche auf und deckt das Spektrum von Spezialisten bis zu den verschiedenen Abschlüssen der höheren Berufsbildung ab.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, an einer höheren Fachschule oder an einer Fachhochschule zu studieren.

Weitere Informationen und Detailangaben zur beruflichen Aus- und
Weiterbildung sind unter den unterstehenden Links.

Höhere Fachschule Bürgenstock

An der Höheren Fachschule Bürgenstock des VSSM oder bei anderen Bildungsanbietern gibt es ver- schiedene Kurse und Ausbildungen zu absolvieren.

Zum Beispiel Projektleiterin Schreinerei FA oder eidgenössisch diplomierter Schreinermeister.

Stufe um Stufe bereitest du dich auf dein umfangreiches Aufgabengebiet als Führungsperson oder zukünftiger Unternehmer vor.

Du lernst, wie du einen Betrieb oder eine Abteilung samt Personal gewinnbringend leitest und zukunftsgerichtete Strategien entwickelst. Dazu gehören auch Themen wie Personalführung, Marketing, Akquisition, Kalkulationen und Offerten sowie das verkaufswirksame Entwerfen und Gestalten. Davon kannst Du exklusiv profitieren.

An der HF Bürgenstock ist vieles selbstverständlich – zum Beispiel moderne Infrastruktur oder praxisnaher Unterricht. Du profitierst bei uns jedoch von zusätzlichen Vorteilen, die deine Ausbildung sowie deine berufliche Karriere massgeblich positiv beeinflussen.